Mineralöle

Pflanzenöl

Der eigentliche Diesel

Die Idee der Verwendung von Pflanzenölen als Kraftstoff geht auf den Erfinder des Dieselmotors Rudolf Diesel zurück. Denn als Diesel seinen Motor entwickelt hatte, konnte er damals nicht einfach an einer Tankstelle vorfahren und den nach ihm benannten Kraftstoff bequem und einfach tanken. Er verbrannte damals das aufwendig herzustellende Pflanzenöl, welches durch die hohe Verfügbarkeit an billigem Erdöl lange Zeit vom Markt verdrängt worden ist. Diese Entwicklung kippte jedoch zum Ende des 20. Jahrhunderts auf Grund des steigenden Umwelt- und Klimaschutzbewusstseins. Deshalb wurden erneuerbare Energieträger wieder neuentwickelt und einer starken ökologischen und ökonomischen Diskussion unterworfen.  

Pflanzenöl ist biochemisch gespeicherte Sonnenenergie, die durch die Photosynthese eine der höchsten Energiedichten besitzt. Die auf das Volumen bezogene Energiedichte beträgt bei Pflanzenöl ca 9,2 kWh je Liter und liegt somit zwischen Benzin (8,6 kWh je Liter) und dem mineralischen Diesel (9,6 kWh je Liter). Die wesentlichen Vorteile sind, dass Pflanzenöl regenerativ, CO2 neutral und frei von Schwefel, Schwermetallen und Radioaktivität ist.

Helfen Sie gemeinsam mit uns die Umwelt zu entlasten.

Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie haben einen Benziner und wollen regenerativen Kraftstoff tanken»

Premiumkraftstoffe

Kontakt Krafstoffe

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung!

Rufen Sie uns an unter

0 52 22 / 95 49 - 21

Ansprechpartner:

Ralf Schuckmann

oder senden Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Kontaktformular »