header

header mobil

SCR-Technologie

Wie funktioniert die SCR-Technologie?

Die Harnstofflösung wird in Abhängigkeit des Lastzustands kennfeldgesteuert in den Abgastrakt injiziert. Der Verbrauch beträgt etwa 5 % des DK Verbrauchs.
Bei über 200°C wird der stickstoffhaltige Harnstoff innerhalb von Sekundenbruchteilen in Ammoniak (NH3) umgewandelt, das am SCR-Katalysator zu N2 und Wasser reagiert (Chemische Hauptgleichung: 8 NH3 + 6 NO2 -> 7 N2 + 12 H2O).
Da die Abgasrückführung (AGR) entfällt, die mittels Kühlung der Temperatur der alternativen NOx-Absenkung im Verbrennungs-
prozess dient, sinkt der Dieselverbrauch um bis zu 8 %.
Der Motor kann bei der SCR-Technologie wieder im thermo-
dynamischen Optimum betrieben werden. Die hierdurch entstehende Verbrennungsverbesserung bedingt zusätzlich eine Reduktion der Partikel.
AdBlue ist unter der Norm EN 70 070 qualitätsgesichert und weder Gefahrstoff im Sinne des Chemikalienrechts noch Gefahrgut gemäß der Gefahrgutverordnung.

SCR-Technologie

Partner der Aral

Als Partner der Aral AG unterliegen wir einer Prüfung mit strengen Qualitätsanforderungen.

Wir haben diese Kriterien uneingeschränkt erfüllt.

Ihr Vorteil

Profitieren Sie von unseren Marktkenntnissen.

Wir stellen Ihnen Heizöl in bester Qualität pünktlich zum vereinbarten Termin und am vereinbarten Ort bereit.

Tankpool24 Card

Jetzt Bundes- und Europaweit!

Wollen Sie bundes- und europaweit kostengünstig und rund um die Uhr qualitativhochwertigen Kraftstoff tanken?

mehr erfahren

Der Umwelt zuliebe

Die Umwelt entlasten - mit System.

Davon verstehen wir etwas.
Das beweisen wir stets - als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb unterliegen wir einer strengen Kontrolle.

mehr erfahren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen